KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Februar-Volksstimme: Alle unter 30

Von: Michael Gruberbauer (7.2.2018)

Die erste Volksstimme im neuen Jahr, »Alle unter 30«, ist da!

Noch kein Abo? Auf der Volksstimme-Website finden Sie die Möglichkeit, die Volksstimme zu bestellen, egal ob als Einzelexemplar, als günstigeres Print- oder Digitalabo oder zum Kennenlernpreis!

Die Solidarität zwischen den jüngeren und den älteren Generationen zeigt Abnutzungsersche­inungen: Weltweit tut man zu wenig gegen den Klimawandel und vollzieht die Automatisierun­gsrevolution ohne Rücksicht auf Verluste; Jugendliche, die vor Krieg, Zerstörung und Ausbeutung flüchten, werden zum Feindbild erklärt; in Österreich wird jungen Menschen die Studienwahl immer weiter eingeschränkt, Lehrlinge verlieren ihr Mitspracherecht in den Betrieben und sie alle sollen in Zukunft arbeiten, bis sie mit einem Fuß im Grabe stehen …

Oder auf ganz andere Art gezeigt: Bei der Nationalratswahl 2002 waren laut SORA »gute Ausbildung für die Jugend«, »Jugendarbeit­slosigkeit« und »Arbeitslosigkeit« die wichtigsten Themen, die zum Wählen motivierten. Nur 15 Jahre später, bei der Nationalratswahl 2017, ging es hingegen um »Asyl und Integration«, »Sozialleistungen« (bzw. die Einschränkung dieser) und »Sicherheit«. Die »Bildung« schaffte es gerade einmal auf Platz 7. Man muss halt Prioritäten setzen …

In dieser Ausgabe widmet sich die Volksstimme-Redaktion diesem Themenkomplex, sowohl aus aktueller als auch geschichtlicher Perspektive, von der weltweiten Jugendarbeitslo­sigkeit über die 68er-Bewegung bis zum Kinderbuch. Mit Texten von: Nikolaus Hamann, Gudrun Wolfgruber, Christan Kaserer, Michael Gruberbauer, Samira Shady Sany und Michael Graber.

Außerdem im Heft:

  • ) Herbert Fuxbauer gibt einen Crash-Kurs in schwarz-blauem »Networking«.
  • ) Neue Perspektiven für Simbabwe?: Walter Sauer analysiert den Rücktritt von Robert Mugabe
  • ) Eva Brenners Kritik zur Biennale 2017 in Venedig
  • ) Beispiel AfD: Jürgen Meier über die philosophischen Hintergründe rechtsextremer Ideologien
  • ) Orban hat vorgesorgt: Josef Meszlenyi berichtet zu den kommenden Wahlen in Ungarn
  • ) Elisabeth Pelzer empfiehlt den Kosovo-Film »Enklave«
  • ) Letters from New York City: Dan Friedman, Dramaturg und Theaterwissen­schaftler aus New York, beginnt seine neue Volksstimme-Kolumne über die aktuellen Zustände in den USA

und, wie immer, vieles mehr!


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links | www.volksstimme.at

Aktuelles:


Über eine Ent-Täuschung und ein paar Lehren für Europas Linke
(17.8.2018)

...mehr


Ein krankmachender Plan
(14.8.2018)

...mehr


Raub an der Versichertengemeinschaft, Zertrümmerung des Versicherungsprinzips und radikale Arbeitsplatzvernichtung
(14.8.2018)

...mehr


Jede Stimme muss gleich viel wert sein
(14.8.2018)

...mehr


Götz Fritsch 1943 – 2018
(13.8.2018)

...mehr