KOMMUNISTISCHE PARTEI ÖSTERREICHS

Faksimile: Artikel auf salzburg.orf.at (6.2.2020)

Salzburg: Debatte um politische Limits für Mietpreise

(6.2.2020)

Gesetzliche, niedrigere Obergrenzen für Mieten fordert KPÖ PLUS-Gemeinderat Kay-Michael Dankl in Salzburg und löst damit eine politische Debatte in Salzburg aus.

So berichtet salzburg.orf.at über den Vorstoss: "Beschlossen werden könnte so eine „Deckelung“ für alle Wohnungen – also auch für den privaten Markt – ohnehin nur von der Bundesregierung. Die Mieten in der Stadt Salzburg sind seit 2007 insgesamt um 53 Prozent gestiegen. Im Durchschnitt zahle man auf dem privaten Wohnungsmarkt schon 15 Euro Monatsmiete pro Quadratmeter, sagt Kay-Michael Dankl.

Deshalb brauche es einen per Gesetz verordneten „Deckel“, wie viel Miete private Vermieter verlangen dürften. So begründet der kommunistische Mandatar seinen Vorstoß am Mittwoch im Salzburger Gemeinderat."

Strikte dagegen sprechen sich die Wirtschaftsparteien ÖVP, FPÖ, NEOS aus.

Der gesamte Artikel: salzburg.orf.at, 6.2.2020: Debatte um politische Limits für Mietpreise


Links: KPÖ PLUS Salzburg


Volksstimme - Politik & Kultur - Zwischenrufe links

Aktuelles:


Hauptamtliche Neonazis
(21.2.2020)

...mehr


Verluste der Gesundheitskasse: Nichts ist harmonisch
(18.2.2020)

...mehr


Ja zu einer Millionärssteuer
(13.2.2020)

...mehr


KPÖ für unabhängige Asylrechtsberatung
(12.2.2020)

...mehr


KPÖ solidarisch mit Warnstreiks in der Pflegebranche
(11.2.2020)

...mehr

Weiterführende Links:

KPÖ PLUS Salzburg